Diese Seite wird nur mit JavaScript korrekt dargestellt. Bitte schalten Sie JavaScript in Ihrem Browser ein!
Wir versichern Ihnen, dass Sie dieser Seite voll vertrauen können! Viel Vergnügen beim sicheren Surfen!

⇑ nach oben

Impressum     Datenschutzerklärung     AGB     Kontakt    
Aktion

Telefonseelsorge ständig besetzt?

An diesem Beitrag wird noch gearbeitet! Bitte schauen Sie später noch einmal vorbei!

Verzweifelte Frau Telefonseelsorge besetzt

Hätten Sie es gewußt: Jährlich suchen über 2 Millionen Menschen telefonisch nach Rat und Hilfe bei der von der evangelischen und der katholischen Kirche getragenen Telefonseelsorgen, und nur ein Bruchteil der Anrufer kommen tatsächlich durch (Lt. Jahresbericht 2012 – 2014), weil die Telefonseelsorge ständig besetzt ist. Da dieser Dienst ehrenamtlich von Freiwilligen geleistet wird, die Anzahl der Anrufer aber die Zahl der verfügbaren Berater (gerade am Abend, in der nacht, an Wochenenden und Feiertagen) weit überschreitet, gehen viele Hilferufe ins Leere. Und auch die dort mittlerweile angebotene Chat-Hilfe ist auf „Besetzung auf der Gegenseite“ angewiesen. Viele suchen außerdem bei dem durch WDR 1 und das WDR-Fernsehen bekannten Jürgen Domian nach Rat – obwohl selbst von Hause aus kein Psychologe wird er für seine tolerante, offene, entspannte und zugewandte Art geschätzt – egal, um welches Anliegen es sich handelt. Doch auch gibt es mehr Anrufinteressenten als während der Sendezeit bearbeitet werden kann.

 

Die Alternative zur Telefonseelsorge

Wo können Rat und Hilfesuchende außerdem Unterstützung erfahren? Mancher wendet sich an den (fachärztlichen) psychiatrischen Notdienst eines nahegelegenen Krankenhauses, an einen Seelsorger oder auch an Freunde un Bekannte. Doch auch diese Stellen haben entweder nicht gerade dann geöffnet bzw. sind erreichbar, wenn der akute Bedarf besteht, manchmal gibt es Vorbehalte wegen religiöser Fragen, und so wertvoll die Beziehung zu Freunden auch oft ist: Vielfach sind diese mit der Situation überfordert und es fehlt an solidem „Handwerkszeug“ für echte persönliche Notlagen. Und auch Ärzten, die oft konsultiert werden, fehlt es auf Grund der Eigenarten unseres Gesundheitssystems oft an dem wertvollsten, was meist am besten zunächst hilft: Zeit und ein offenes Ohr ohne Vorurteile und Vorurteile!

 

Was ich Ihnen anbiete

Zugegeben: Die Telefonseelsorge ist kostenfrei: Über die kostenfreien Telefonnummern 0800 111 0 111 (evangelisch) und 0800 111 0 222 (katholisch) erreichen geschulte Ehrenamtliche Kräfte, die oft über eine gute Lebenserfahrung und den Umgang mit den vielfältigsten krisenhaften Lebenssituationen besitzen – wenn Sie sie denn erreichen.

Als erfahrener Profi biete ich meine Leistungen kostenpflichtig an – ähnlich wenn Sie den Rat eines psychologischen Beraters in Anspruch nehmen wird dabei ein Honorar fällig.

 

Typische Situationen, in denen diese Rufnummer gewählt wird

  • Akute seelische Notlage
  • Versetzungsprobleme, schlechte Schulnoten
  • Probleme bei der Erziehung von Kindern
  • Akute oder latente (immer wieder aufkommende) Suizidgedanken
  • Mitteilung der Diagnose einer schweren, lebensbedrohlichen Erkrankung bei sich selbst, Angehörigen oder nahen Freunden

 

Fragen & Antworten zu dieser Hilfe-Hotline

Vielleicht haben Sie noch Fragen, bevor Sie zum Telefon greifen, und diese Nummer wählen? Hier finden Sie häufig gestellte Fragen – und natürlich die Antworten dazu:

  • Wie läuft so ein Gespräch ab?
  • Wie ist das mit den Kosten?
  • Ist das Gespräch vertraulich?
  • Weitere…

Der Begriff „Telefonseelsorge®“ ist seit 1999 markenrechtlich geschützt. Inhaber der Marke sind die Evangelische Konferenz für TelefonSeelsorge und Offene Tür e. V. und die Katholische Bundesarbeitsgemeinschaft für Beratung e. V. Hier findet der Begriff nur ziterend und als Bezeichung einer bestimmten Gattung an seelsorgerischen und psychologisch-beratenden Dienstleistungen Verwendung.




Hinterlasse einen Kommentar!

Sicherheitsabfrage (AntiSpam, Hinweise siehe Impressum) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Der Kommentar wird erst nach Freischaltung sichtbar!